Pfälzerwald-Verein Kaiserslautern e. V.
Pfälzerwald-Verein Kaiserslautern e. V.

Sonntag, 14. Oktober 2018

10. Wanderung

Zum historischen Rathaus nach Schifferstadt

1368. Vereinswanderung

Führung: Ralf Pera

Treffpunkt 8:15 Uhr, Abfahrt 8:32 Uhr Hbf .

 

 

 

 

 

Zeit

 

Höhe

km

09:40

Altes Rathaus Schifferstadt

102

1,00

10:30

Neubronner Heide

104

3,50

11:45

Niederwiesenweiher

 

103

8,50

 

12:00

Naturfreundehaus Böhl

 

104

9,50

 

-13:30

Mittagsrast

 

 

14:20

  Altes Rathaus Iggelheim    

 

107

11,80

15:10

  Bahnhof Böhl

108

13,80

     
       

Für die Kurzwanderer bietet WF. H. Baumann eine kleine Wanderung an.

     
       
     

 

Fahrkarten zum Preis von 7,00 € sind von 8.-11. Oktober bei Kafitz & Antes, Klosterstrasse 15 erhältlich.

Rückfahrt ab Böhl um 15:19 Uhr, mit Ankunft in Kaiserslautern um 15:59Uhr.

Für Unfälle bei der Wanderung haftet der Verein nicht!

 

Festes Schuhwerk erforderlich!

Heimatkundliches

Schifferstadt entstand durch den Bau eines fränkischen Königshofes. Ludwig der Deutsche erwähnte erstmals den Ort Sciffestad in einer Urkunde vom 25. Mai 868, in der er einen Gütertausch zwischen Bischof Gebhard I. von Speyer und einem Grafen Christian besiegelt.  Über einen langen Zeitraum existierten nebeneinander die Gemeinden Klein-Schifferstadt (die heutige Langgasse im Nordwesten des Ortes) und Groß-Schifferstadt, die allerdings erst im 14. Jahrhundert namentlich unterschieden wurden. 1035 vergab Kaiser Konrad II. Groß-Schifferstadt als Lehen an das Kloster Limburg, Klein-Schifferstadt verblieb im Besitz der Salier. 1065 wurde Schifferstadt zusammen mit der Abtei Limburg durch Kaiser Heinrich IV. an das Hochstift Speyer übergeben, in dessen Besitz es bis 1797 blieb. Klein-Schifferstadt dagegen wurde 1331 als Teil der Landvogtei Speyergau an die Pfalzgrafschaft bei Rhein (später Kurpfalz) verpfändet, in deren Besitz es bis 1708 blieb. Schifferstadt wurde 1797 während der französischen Besatzung der Französischen Republik angegliedert und kam danach unter bayerische Verwaltung. 1817 erhielt Schifferstadt das Recht zur Selbstverwaltung, gehörte bis 1946 zu Bayern, danach zum Landkreis Speyer im neu geschaffenen Land Rheinland-Pfalz.

1930 trat Schifferstadt Gebietsteile zur Bildung der neuen Gemeinde Limburgerhof ab. Am 1. Oktober 1950 erhielt Schifferstadt das Stadtrecht. 1969 wurde der Landkreis Speyer aufgelöst und dem Landkreis Ludwigshafen, heute Rhein-Pfalz-Kreis, zugeschlagen.

 

Böhl-Iggelheim entstand 1969 durch den Zusammen-schluss in Form von Neubildung aus den bis dahin selbständigen Gemeinden Böhl und Iggelheim.

Böhl entstand im 7./8. Jahrhundert als fränkische Gründung und wurde 780 das erste Mal in einer Schenkungsur-kunde im Lorscher Codex unter dem Namen Buhilo erwähnt. Der Name, der so viel wie „Anhöhe“ bedeutet, ist seit 1602 in der heutigen Form belegt.

Iggelheim wurde wahrscheinlich im 7. Jahrhundert gegründet, die erste gesicherte Erwähnung stammt aus einer Urkunde des Klosters Weißenburg in der Form „Uchelnheim“ im Jahr 991. Der Name wandelte sich von Ugelnheim über Ygelheim bis zur seit dem 19. Jahrhundert verwendeten heutigen Form. Das Schmuck-stück und Wahrzeichen des Dorfes Iggelheim ist zweifelsohne das alte Rathaus. Erbaut wurde es, wie die eingemeißelte Jahreszahl auf dem rechten Pfeiler des ersten Bogenfensters auf der Südseite belegt, Anno 1569 - zu einer Zeit, als sich das Dorf noch "Ygelheim" schrieb und ungefähr 300 Einwohner zählte.

Quellen: Wikipedia, 

 

 

 Seniorenwanderung 

Unsere Senioren treffen sich an jedem 2. Mittwoch eines Monats zur Seniorenwanderung. Bitte beachten Sie dazu
die Aushänge in den Schaukästen und die Tagespresse.

Von April bis Oktober findet jeden Dienstag eine Gesundheitswanderung statt. Treffpunkt ist jeweils um 17:00 Uhr
vor dem Freibad Waschmühle.Die Wegstrecke beträgt 3 km mit zusätzlichen Koordinations.- und Kräftigungsübungen.

Programmwanderungen der Ortsgruppe

Wanderprogramm 2018:

"Historische Rathäuser in der Pfalz"

1359. VW - 1. Wanderung am 21. Januar

Rund um Hohenecken
10 km

Führung: Werner Backus, Erich Jung
ÖPNV

1360. VW - 2.Wanderung am 11. Februar

Wo der Ritterkrieg seinen Ursprung hatte
15 km

Führung: Heinz Baumann
ÖPNV

1361. VW - 3. Wanderung am 11. März

Zum Rathaus in Freinsheim
15 km

Führung: Christian Hempel
ÖPNV

1362. VW - 4. Wanderung am 22. April

Zum historischen Rathaus nach Göllheim
15 km

Führung: Ralf Pera
Bus

1363. VW - 5. Wanderung am 27. Mai

Zum Rathaus nach Deidesheim
15 km

Führung: Sieglinde Hempel, Gisela Strobl
ÖPNV

1364. VW - 6. Wanderung am 09. Juni

Rucksackwanderung auf dem Neckarweg
15 km

Führung: Heinz Baumann, Christian Hempel
ÖPNV

1365. VW - 7. Wanderung am 15. Juli

Zur kleinsten Stadt der Pfalz
15 km

Führung: Heinz Baumann
Bus

1366. VW - 8. Wanderung am 26. August

Nach Leinsweiler
15 km

Führung: Sieglinde Hempel, Gisela Strobl
ÖPNV

1367. VW - 9. Wanderung am 08. September

Abendwanderung ins Blaue
10 km

Führung: Heinz Baumann
Bus

1368. VW - 10. Wanderung am 14. Oktober

Zum Rathaus nach Schifferstadt
15 km

Führung: Ralf Pera
ÖPNV

1369. VW - 11. Wanderung am 11. November

Nach Winnweiler
15 km

Führung: Christian Hempel
ÖPNV

1370. VW - 12. Wanderung am 09. Dezember

Zum alten Rathaus der Wallonenstadt
10 km

Führung: Heinz Baumann, Horst Jung
ÖPNV

Sonderwanderungen der Ortsgruppe

Kulturfahrt am 29. Juli

Koblenz

Führung Heinz Baumann

Änderungen bleiben vorbehalten.

Gäste sind stets willkommen!

Für Unfälle bei den Wanderungen haftet der Verein nicht.