Pfälzerwald-Verein Kaiserslautern e. V.
Pfälzerwald-Verein Kaiserslautern e. V.

Sonntag, 10. Dezember 2017

12. Wanderung

Durch das Walkmühltal

1358. Vereinswanderung

Führung: Sieglinde Hempel und Gisela Strobl

Treffpunkt 08:20 Uhr, Abfahrt 08:35 Uhr Hbf.

Zeit

 

Höhe

km

08:45

Einsiedlerhof, Bahnhof

244

0,00

09:30

Großer Berg

317

2,20

10:00

Zimmerberg

368

3,50

10:25

Walkmühltal

316

5,20

11:35

Strandbad Gelterswoog

306

9,20

12:10

Hohenecken

285

11,30

-14:00

Mittagsrast Landgasthof „Burgschänke“

 

 

14:10

Haltepunkt Hohenecken

280

11,80

Für die Kurzwanderer bietet WF. H. Jung eine kleine Tour an. Abfahrt 10:15 Uhr ab Stadtmitte mit Bus 104 nach Hohenecken, Haltestelle "arte Floristik"um 10:37 Uhr.

Für Unfälle bei der Wanderung haftet der Verein nicht!

 

Festes Schuhwerk erforderlich!

 

Rückfahrt 14:19 Uhr ab Haltepunkt Hohenecken mit Ankunft in Kaiserslautern Hbf. um 14:26.

 

Wanderkärtchen sind nur bei der Führung erhältlich.

 

 

 

Heimatkundliches:

Das Walkmühltal im unteren Teil ein breites Wiesental wird es nach Westen zu enger und nimmt schlucht-artigen Charakter an. Hier und in dem von Norden einmündenden Kolbental, sowie aus dem Nordwesten kommenden Erlental geben viele Weiher ein idyllisches Gepräge. Das Tal hat seinen Namen von einer bereits 1452 nachgewiesenen Walkmühle, die zum Einsiedler-hof gehörte.

Der Gelterswoog wurde bereits im Mittelalter in einer Talaue durch Aufstauung mehrerer kleiner Bäche als Woog zur Züchtung von Fischen angelegt. Sein Wasser bezieht er von westlichen Nebenbächen des Aschbachs, in den sein Überlauf nach einem Kilometer als rechter Zufluss mündet. Drei Taleinschnitte seiner Zuflüsse, darunter das Walkmühl- und das Kolbental mit Kolben-woog und Kolbenmoor, sowie die Verlandungszonen am Seeufer sind seit 1997 als Naturschutzgebiet Täler und Verlandungszone am Gelterswoog eingestuft.

Gegen Ende des 12. Jahrhunderts begann vermutlich der Bau der Burg Hohenecken, zu Beginn des 13. Jahr-hunderts wurde sie einem Kaiserslauterer Ministerialen-geschlecht verliehen, das sich fortan „von Hoheneck“ nannte. Zu der Burg gehörte die sich über mehrere Dörfer erstreckende Herrschaft Hohenecken mit der am Fuße des Burgberges entstandenen Tal-gemeinde Hohenecken, mit Erfenbach, Espensteig, Siegelbach und Stockweiler (Stockborn). Burg und Herrschaft galten noch nach Jahrhunderten als Reichs-lehen. Im Bauern-krieg wurde die Burg Hohenecken von aufständischen Bauern eingenommen. Im Jahre 1668 erfolgte der Verkauf von Burg und Herrschaft Hohenecken an den Herzog von Lothringen. Die Burg wurde 1688 im Orleans’schen Krieg von französischen Truppen zerstört. 1733 trat Herzog Franz Stephan von Lothringen, der Gemahl der Kaiserin Maria Theresia, Burg und Herrschaft im sogenannten Falkensteiner Vertrag im Austausch gegen andere Gebietsteile an die Kurpfalz ab. Die Herrschaft wurde dem Oberamt Lautern unterstellt.

In französischer Zeit gehörte Hohenecken zur „Mairie Kaiserslautern“. Es wurde 1818 wieder selbstständige Bürgermeisterei.

1969 wurde der Ort ein Stadtteil von Kaiserslautern.

Quellen: Wikipedia; Großer Pfalzführer, Wittner.

 Seniorenwanderung 

Unsere Senioren treffen sich an jedem 2. Mittwoch eines Monats zur Seniorenwanderung. Bitte beachten Sie dazu
die Aushänge in den Schaukästen und die Tagespresse.

Von April bis Oktober findet jeden Dienstag eine Gesundheitswanderung statt. Treffpunkt ist jeweils um 17:00 Uhr
vor dem Freibad Waschmühle.Die Wegstrecke beträgt 3 km mit zusätzlichen Koordinations.- und Kräftigungsübungen.

Programmwanderungen der Ortsgruppe

Wanderprogramm 2017:

"Weiher, Wooge, Seen"

1347. VW - 1. Wanderung am 15. Januar

Um Blechhammer und Vogelwoog
10 km

Führung: Sieglinde Hempel, Gisela Strobl
ÖPNV

1348. VW - 2.Wanderung am 12. Februar

Von Waldgemark und sonderbaren Felsen
15 km

Führung: Heinz Baumann
ÖPNV

1349. VW - 3. Wanderung am 19. März

Zum Schloßweiher in Kirrweiler
15 km

Führung: Christian Hempel
ÖPNV

1350. VW - 4. Wanderung am 30. April

Ins Neuhöfer Tal
12 km

Führung: Sieglinde Hempel, Gisela Strobl
ÖPNV

1351. VW - 5. Wanderung am 28. Mai

Auf dem Neckarrandweg
15 km

Führung: Heinz Baumann
ÖPNV

1352. VW - 6. Wanderung am 11. Juni

Im St. Wendeler Land
15 km

Führung: Christian und Sieglinde Hempel
Bus

1353. VW - 7. Wanderung am 02. Juli

Ins Naherholungsgebiet Jägersburg
15 km

Führung: Christian Hempel
ÖPNV

1354. VW - 8. Wanderung am 27. August

Leben am Strom
15 km

Führung: Heinz Baumann
Bus

1355. VW - 9. Wanderung am 09. September

Rucksackwanderung an der Nahe
15 km

Führung: Heinz Baumann, Christian Hempel
ÖPNV

1356. VW - 10. Wanderung am 07. Oktober

Abendwanderung ins Blaue
10 km

Führung: Heinz Baumann
Bus

1357. VW - 11. Wanderung am 12. November

Zum Lanzenbrunner Weiher
15 km

Führung: Christian Hempel
ÖPNV

1358. VW - 12. Wanderung am 10. Dezember

Durchs Walkmühltal zum Gelterswoog
10 km

Führung: Sieglinde Hempel, Gisela Strobl
ÖPNV

Sonderwanderungen der Ortsgruppe

Kulturfahrt am 30. Juli

Ladenburg

Führung Heinz Baumann

Änderungen bleiben vorbehalten.

Gäste sind stets willkommen!

Für Unfälle bei den Wanderungen haftet der Verein nicht.